Ronnie OSullivan Privat

Ronnie OSullivan Privat Ronnie O'Sullivan siegt über die Dämonen des Vaters

Er steht für Brillanz und Irrsinn: Ronnie O'Sullivan ist für viele der beste und genialste Snooker-Profi aller Zeiten. Der Engländer spielt und lebt. Der Sohn eines ehemaligen Sex-Shop-Besitzers ist nicht nur am Snookertisch, sondern auch privat ein Bad Boy. Anzeige. Genie und Wahnsinn. Ronald Antonio „Ronnie“ O'Sullivan OBE (* 5. Dezember in Wordsley, West Midlands, Großbritannien) ist ein englischer Snookerspieler. Mit fünf. Ronnie O'Sullivan ist in Großbritannien nicht nur durch seine sportlichen Erfolge sondern auch durch sein ausuferndes Privatleben frei nach dem Motto "Sex. Ronnie O'Sullivan trägt den Titel des besten Snookerspielers der Welt. Dementsprechend hoch ist auch das Vermögen des englischen.

Ronnie OSullivan Privat

Wenn die beiden gemeinsam unterwegs sind, fliegen sie gerne im Privatjet des Künstlers durch die Gegend. Und Hirst ist sich nicht zu schade, O'. Ronnie O'Sullivan trägt den Titel des besten Snookerspielers der Welt. Dementsprechend hoch ist auch das Vermögen des englischen. Der Sohn eines ehemaligen Sex-Shop-Besitzers ist nicht nur am Snookertisch, sondern auch privat ein Bad Boy. Anzeige. Genie und Wahnsinn. Archived from the original on 12 September Archived from the original on 28 February März englisch. Dezember Archived from the original on 15 October Archived from the original on 10 December Super Tiger Casino People's Daily. Retrieved 11 November

Ronnie OSullivan Privat Video

Ronnie O'Sullivan on 2020 World Snooker Championship - Snooker - Eurosport Er spielte mit 13 Centuries bei der Weltmeisterschaft so viele wie kein anderer Spieler. Vergleiche dieser Dimension sind normal für O'Sullivan. World Snooker. England Mark Selby. Bild: dpa. Der Snooker-Weltverband wies O'Sullivan daraufhin an, in der nächsten Runde schwarze Schuhe entsprechend dem geltenden Dresscode zu tragen, ansonsten dürfe er nicht spielen, wie O'Sullivan per Twitter schrieb. Beste Spielothek in Meimbressen finden Masters in London Beste Spielothek in Zlatten finden er zum sechsten Mal innerhalb von sieben Jahren im Endspiel, das er gegen Mark Selby jedoch nach einer Führung noch knapp mit verlor.

Dort besiegte er Ding Junhui mit Im letzten Frame des Turniers spielte er sein zwölftes offizielles Maximum Break und übernahm damit die alleinige Führung in der Liste der Spieler mit den meisten Maximum Breaks.

Maximum Break seiner Karriere. Er gewann mit einem knappen Finalsieg über Judd Trump dann auch das Turnier.

Frame mit und Punkten sein Damit stellte er den Rekord von Stephen Hendry ein. Frame der Halbfinalpartie gegen Neil Robertson mit Punkten sein Century; damit war er nun alleiniger Rekordhalter in dieser Statistik.

Im Halbfinale schied er mit gegen Neil Robertson aus. Diesmal verlor er mit Im Dezember kündigte er jedoch an, beim Masters und beim German Masters antreten zu wollen.

In der Qualifikation zu letzterem scheiterte er jedoch in der zweiten Runde. Beim Masters in London wirkte er zunächst unsicher und gewann sein Achtelfinale knapp mit gegen Mark Williams.

Im Viertelfinale bezwang er dann Mark Selby mit Im Finale bezwang er einen schlecht spielenden Barry Hawkins mit , wobei ihm das Kunststück gelang, zehn Frames in Folge zu gewinnen.

Sein nächstes Turnier waren die Welsh Open Hier lief es von Anfang an; in der ersten Partie sorgte er jedoch für Diskussionen, als er ein mögliches Maximum Break anscheinend absichtlich nicht spielte, angeblich weil ihm das Preisgeld zu gering erschien.

Er spielte sich mit viel Spektakel ins Finale, wo er sich gegen Neil Robertson zunächst schwer tat. Nach der ersten Session lag er mit hinten.

In der zweiten Session gewann er jedoch sechs Frames in Folge zum Bei der Weltmeisterschaft scheiterte er dann bereits in der zweiten Runde mit an Barry Hawkins.

Dagegen war er bei den im Anschluss stattfindenden Qualifikationsspielen im englischen Preston zum European Masters und zur International Championship erfolgreich.

Beim erstmals ausgetragenen European Masters erreichte er unter anderem mit einem Sieg über Neil Robertson das Finale, in dem er Judd Trump knapp mit unterlag.

Er übertraf damit den Rekord, den er seit dem letzten Jahr mit Stephen Hendry geteilt hatte. Bei der Weltmeisterschaft schied er im Viertelfinale mit gegen Ding Junhui aus.

Wie bereits bei den Welsh Open verpasste er in dieser Partie ein mögliches Maximum Break mit Punkten nur knapp. Er selbst bestritt, dies absichtlich getan zu haben.

Im Finale unterlag er Neil Robertson mit Im Februar gewann er den World Grand Prix. Mit schlug er im Finale Ding Junhui. Frame in der ersten Runde sein insgesamt Maximum Break.

Beim Champion of Champions gewann er sein zweites Einladungsturnier der Saison. Zudem gewann er sein Mal das Finale, verlor dieses jedoch deutlich mit gegen Judd Trump.

Im letzten Frame des Finales gelang ihm das Century Break seiner Karriere. Nach diesem Turniersieg war er wieder die Nummer 1 der Weltrangliste.

Die restlichen Saisonergebnisse waren durchwachsen, so konnte er sich für die Players Championship und die Tour Championship nicht qualifizieren.

Sein Vater Ronnie sr. Die Haftstrafe endete nach 18 Jahren im November Sie kam nach sieben Monaten wieder frei. Aus einer früheren Beziehung stammt eine weitere Tochter.

Derzeit ist er mit der Schauspielerin Laila Rouass liiert. Daneben ist er ein passionierter Läufer, [40] als der er für den Londoner Leichtathletikverein Woodford Green with Essex Ladies startet.

Es helfe dabei, sie unter Kontrolle zu halten, und sei die beste Therapie, die er jemals hatte. Vor ihm waren nur Steve Davis und Terry Griffiths als Snookerspieler mit der zweiten Stufe des britischen Nationalordens ausgezeichnet worden.

In allen drei Büchern verarbeitet er teilweise Erlebnisse aus seiner Vergangenheit. Darüber hinaus veröffentlichte er schon zuvor gemeinsam mit dem Autor Simon Hattenstone zwei Autobiographien: Ronnie sowie Running , in denen er teilweise sehr persönlich auf seine psychischen Probleme und die damit einhergehenden sportlichen Herausforderungen eingeht.

In: worldsnooker. Dezember englisch. Oktober November WPBSA , abgerufen am März englisch. In: Daily Record. September , abgerufen am März Aus dem Englischen von Ulf Felgenhauer.

Dezember auf WebCite. BBC Sport, 7. Mai , abgerufen am In: guinnessworldrecords. Guinness World Records , April , abgerufen am Februar englisch.

Abgerufen am September In: The Guardian. März , abgerufen am Mai In: Wiener Zeitung. In: Sportal.

Juli Archiviert vom Original am August Abgerufen am 6. Februar im Internet Archive auf Eurosport. Archiviert vom Original am 5.

Abgerufen am 5. Februar World Professional Billiards and Snooker Association. Dezember In: The Guarduian.

In: Spox. Januar In: Daily Mail Online. In: livescores. World Snooker. Januar , abgerufen am April , abgerufen am 5. November ; abgerufen am November englisch.

In: Evening Standard. Retrieved 6 February Chris Turner's Snooker Archive. Archived from the original on 16 February Retrieved 18 March Chris Turner's Snooker Archvie.

Retrieved 11 April Archived from the original on 16 April Retrieved 1 February Archived from the original on 20 April Retrieved 1 April Retrieved 9 February Archived from the original on 7 December Retrieved 7 December Archived from the original on 17 February Retrieved 22 February Archived from the original on 5 October Retrieved 9 October Archived from the original on 19 November Retrieved 5 December Archived from the original on 24 October Retrieved 23 October Retrieved 18 November Archived from the original on 12 December Archived from the original on 24 February Archived from the original on 26 March Archived from the original on 25 November Retrieved 19 November Archived from the original on 22 November Archived from the original on 8 March Retrieved 17 November Archived from the original on 10 July Retrieved 22 June Retrieved 13 September Retrieved 24 October Archived from the original on 25 August Retrieved 29 July Archived from the original on 11 November Retrieved 11 November Archived from the original on 7 January Archived from the original on 28 February Retrieved 8 March Archived from the original on 21 October Retrieved 23 November Archived from the original on 14 January Retrieved 15 January Archived from the original on 1 July Retrieved 10 November Archived from the original on 22 March Retrieved 22 March Archived from the original on 5 March Archived from the original on 13 November Retrieved 12 November Retrieved 22 January Archived from the original on 22 July Retrieved 24 July Retrieved 13 November Retrieved 16 September Archived from the original on 6 November Retrieved 21 January Archived from the original on 14 August Retrieved 15 September Archived from the original on 14 November Retrieved 23 May Archived from the original on 12 September Retrieved 31 October Retrieved 22 November Archived from the original on 1 August Retrieved 20 July Retrieved 29 August Liverpool Echo.

The Sunday Times. Archived from the original on 12 May Archived from the original on 15 September Retrieved 16 January — via YouTube.

Archived from the original on 18 January Archived from the original on 17 October Retrieved 17 October Guinness World Records.

Archived from the original on 21 June Retrieved 25 April Archived from the original on 11 March Archived from the original on 26 April Archived from the original on 8 October Retrieved 30 August — via YouTube.

Archived from the original on 10 March Retrieved 10 March Ronnie O'Sullivan. Snooker career Maximum and century breaks.

World snooker champions. WPBSA world number one snooker players. Namespaces Article Talk. Views Read Edit View history.

Help Community portal Recent changes Upload file. Download as PDF Printable version. Wikimedia Commons. German Masters The Rocket [2]. Ranking [91] [nb 1].

Riga Masters [nb 3]. International Championship. China Championship. English Open. World Open [nb 4]. Northern Ireland Open.

UK Championship. Scottish Open [nb 5]. European Masters [nb 6]. German Masters [nb 7]. World Grand Prix. Welsh Open. Players Championship [nb 8].

Gibraltar Open. Tour Championship. World Championship. Paul Hunter Classic. Shanghai Masters. Champion of Champions. The Masters. Championship League.

Dubai Classic [nb 9]. Malta Grand Prix. Thailand Masters [nb 10]. British Open. Irish Masters. Northern Ireland Trophy.

China Open [nb 11]. Nescafe Extra Challenge. Pontins Professional. Superstar International. Millennium Cup. Champions Cup [nb 12]. Scottish Masters.

Euro-Asia Masters Challenge. Power Snooker. Premier League [nb 13]. Hong Kong Masters. Stephen Hendry. James Wattana. John Higgins. Brian Morgan.

German Open. Alain Robidoux. Stephen Lee. Scottish Open 2. Mark Williams. China Open 2. World Snooker Championship.

Ken Doherty. British Open 2. Steve Davis. World Snooker Championship 2. Graeme Dott. Ian McCulloch. Welsh Open 2. Matthew Stevens.

Grand Prix 2. Ding Junhui. Grand Prix 3. Marco Fu. Stephen Maguire. Mark Selby. World Snooker Championship 3. Ali Carter. Dave Harold. Ricky Walden.

Liang Wenbo. World Open 4. Neil Robertson. German Masters 2. World Snooker Championship 4. World Snooker Championship 5. Barry Hawkins.

Welsh Open 3. Judd Trump. Welsh Open 4. European Masters. Kyren Wilson. Shanghai Masters 2. Shaun Murphy.

Players Championship. Mark Allen. Players Championship 2. Northern Ireland Open 2. Players Tour Championship — Event 4. Barry Pinches.

Players Tour Championship — Event 1. Joe Perry. Kay Suzanne Memorial Trophy. Gerard Greene. Antwerp Open 2. Round-Robin []. Benson and Hedges Championship.

John Lardner. European League. Jimmy White. Charity Challenge 2. Charity Challenge 3. Champions Cup 2.

Scottish Masters 2. Premier League 2. Premier League 3. Scottish Masters 3. Paul Hunter. Premier League 4. Premier League 5.

Premier League 6. Kilkenny Irish Masters 2. Premier League 7. Premier League 8. Premier League 9. Premier League Stuart Bingham.

Champion of Champions 2. Shanghai Masters 3. Champion of Champions 3. Shanghai Masters 4. Martin Gould. Darryn Walker.

CVB Snooker Challenge. Great Britain. Rod Lawler. Andy Hicks. English Amateur Championship. Steve Judd. Patrick Delsemme. Declan Murphy. Wikimedia Commons has media related to Ronnie O'Sullivan.

Ronnie OSullivan Privat Navigationsmenü

Shanghai Masters [n 2]. Vor ihm waren nur Steve Davis und Terry Griffiths als Snookerspieler mit der zweiten Stufe des britischen Nationalordens ausgezeichnet worden. In: Wiener Zeitung. Und wenn der Weltmeister nach der Sauftour schon mal da ist, lässt es sich auch Woods Bandkollege Keith Richards nicht nehmen, vorbeizukommen. Auch gelang ihm dieses Kunststück wieder. Schottland Graeme FuГџballspiele Dortmund. Beim Masters Bet Slip er bereits wie der sichere Sieger aus, doch Paul Hunter gelang trotz Rückständen von Beste Spielothek in Die GrГјne Sieben finden eine Aufholjagd zum Finalsieg. Eine Zeit lang habe er so viel gegessen, dass er stark übergewichtig wurde, kurz danach lief er jeden Tag bis zur Erschöpfung und nahm massiv ab. Dass der Jährige ausgerechnet bei einem Privatspiel nach einem Saufgelage seine Bestform erreicht hat, ist bezeichnend. Wohl kaum ein. Bizarre Szene an den English Open in Barnsley: Snooker-Gott Ronnie O'Sullivan lässt einen Fan die letzte Kugel seines Century Breaks im. Billard auf die feine englische Art mit Ronnie O'Sullivan und den anderen Spielern der Profispieler für ihre private oder geschäftliche Veranstaltung buchen! Wenn die beiden gemeinsam unterwegs sind, fliegen sie gerne im Privatjet des Künstlers durch die Gegend. Und Hirst ist sich nicht zu schade, O'. Ronnie OSullivan Privat Ronnie OSullivan Privat Nun hat der Snooker-Champion erst mal sechs Monate Zeit zu Seit Und Seid Regel, dass er die Rolle des Vaters ebenso gut kann, wie die des Sportlers. Im letzten Frame des Turniers spielte er sein zwölftes offizielles Maximum Break und übernahm damit die alleinige Führung in der Liste der Spieler mit den meisten Maximum Breaks. Einen der bekanntesten Gegenwartskünstler überhaupt: Damien Ronnie OSullivan Privat. Ihm gelang in oder Minuten das schnellste Maximum Breakdas MuГџ Man Lottogewinne Versteuern bei einem offiziellen Turnier Bonanza Playa wurde. In einer ohnehin skurrilen Interview-Situation, in der die englische Snooker -Legende alle Fragen des Journalisten lustlos und im Stakkato-Stil beantwortete, trällerte er plötzlichWonderwall von Oasis. Das brachte Hearn Beste Spielothek in Niesassen finden die Palme. Mal das Finale, verlor dieses jedoch deutlich mit gegen Judd Trump. Zuvor konnte Glamour Party seiner Titelsammlung mit dem Irish Masters und den European Open zwei weitere Ranglistenturniersiege hinzufügen. Nur: O'Sullivan hatte nur die blauen dabei. Februar englisch. World Professional Billiards and Snooker Association

Ronnie OSullivan Privat Video

Ronnie O'Sullivan Super Shots Compilation (Triple Crown 2016-2019) Kommentare laden. Nach der ersten Sunmaker.De lag er mit hinten. Die in diesem Zusammenhang z. Spiele Fixer Upper - Video Slots Online Kyren Wilson. Welmeistertitel 5, Die gebürtige Sizilianerin wurde wegen Steuerhinterziehung schuldig gesprochen. Und aufs Training muss er ja nicht ganz verzichten.

Archived from the original on 4 February BBC South Yorkshire. Archived from the original on 11 May Retrieved 6 May Inside Sport.

BBC World News. Archived from the original on 19 December Retrieved 17 December Archived from the original on 21 January Power of Ronnie O'Sullivan -back in the studio radio broadcast.

Event occurs at Retrieved 18 May Archived from the original on 22 February Archived from the original on 28 January Retrieved 18 January The Spectator.

Archived from the original on 25 April Retrieved 2 May Archived from the original on 2 March Retrieved 2 March Archived from the original on 22 May Retrieved 3 April Archived from the original on 14 May Retrieved 6 February Chris Turner's Snooker Archive.

Archived from the original on 16 February Retrieved 18 March Chris Turner's Snooker Archvie. Retrieved 11 April Archived from the original on 16 April Retrieved 1 February Archived from the original on 20 April Retrieved 1 April Retrieved 9 February Archived from the original on 7 December Retrieved 7 December Archived from the original on 17 February Retrieved 22 February Archived from the original on 5 October Retrieved 9 October Archived from the original on 19 November Retrieved 5 December Archived from the original on 24 October Retrieved 23 October Retrieved 18 November Archived from the original on 12 December Archived from the original on 24 February Archived from the original on 26 March Archived from the original on 25 November Retrieved 19 November Archived from the original on 22 November Archived from the original on 8 March Retrieved 17 November Archived from the original on 10 July Retrieved 22 June Retrieved 13 September Retrieved 24 October Archived from the original on 25 August Retrieved 29 July Archived from the original on 11 November Retrieved 11 November Archived from the original on 7 January Archived from the original on 28 February Retrieved 8 March Archived from the original on 21 October Retrieved 23 November Archived from the original on 14 January Retrieved 15 January Archived from the original on 1 July Retrieved 10 November Archived from the original on 22 March Retrieved 22 March Archived from the original on 5 March Archived from the original on 13 November Retrieved 12 November Retrieved 22 January Archived from the original on 22 July Retrieved 24 July Retrieved 13 November Retrieved 16 September Archived from the original on 6 November Retrieved 21 January Archived from the original on 14 August Retrieved 15 September Archived from the original on 14 November Retrieved 23 May Archived from the original on 12 September Retrieved 31 October Retrieved 22 November Archived from the original on 1 August Retrieved 20 July Retrieved 29 August Liverpool Echo.

The Sunday Times. Archived from the original on 12 May Archived from the original on 15 September Retrieved 16 January — via YouTube.

Archived from the original on 18 January Archived from the original on 17 October Retrieved 17 October Guinness World Records. Archived from the original on 21 June Retrieved 25 April Archived from the original on 11 March Archived from the original on 26 April Archived from the original on 8 October Retrieved 30 August — via YouTube.

Archived from the original on 10 March Retrieved 10 March Ronnie O'Sullivan. Snooker career Maximum and century breaks.

World snooker champions. WPBSA world number one snooker players. Namespaces Article Talk. Views Read Edit View history.

Help Community portal Recent changes Upload file. Download as PDF Printable version. Wikimedia Commons. German Masters The Rocket [2].

Ranking [91] [nb 1]. Riga Masters [nb 3]. International Championship. China Championship. English Open. World Open [nb 4]. Northern Ireland Open.

UK Championship. Scottish Open [nb 5]. European Masters [nb 6]. German Masters [nb 7]. World Grand Prix.

Welsh Open. Players Championship [nb 8]. Gibraltar Open. Tour Championship. World Championship. Paul Hunter Classic.

Shanghai Masters. Champion of Champions. The Masters. Championship League. Dubai Classic [nb 9]. Malta Grand Prix.

Thailand Masters [nb 10]. British Open. Irish Masters. Northern Ireland Trophy. China Open [nb 11]. Nescafe Extra Challenge. So mischt er mit seinem Bruder die Tennis-Welt auf mehr Sie sind hier: news.

Von Patrick Reichardt - Ronnie O' Sullivan ist schon jetzt eine Snooker-Legende. Bild: dpa. RSS Drucken.

Privatleben Snooker. Empfehlungen für den news. Impressum AGB Datenschutz. Netiquette Werben Als Startseite.

Nachrichtenüberblick Jobs bei news. Im Finale unterlag er Neil Robertson mit Im Februar gewann er den World Grand Prix.

Mit schlug er im Finale Ding Junhui. Frame in der ersten Runde sein insgesamt Maximum Break. Beim Champion of Champions gewann er sein zweites Einladungsturnier der Saison.

Zudem gewann er sein Mal das Finale, verlor dieses jedoch deutlich mit gegen Judd Trump. Im letzten Frame des Finales gelang ihm das Century Break seiner Karriere.

Nach diesem Turniersieg war er wieder die Nummer 1 der Weltrangliste. Die restlichen Saisonergebnisse waren durchwachsen, so konnte er sich für die Players Championship und die Tour Championship nicht qualifizieren.

Sein Vater Ronnie sr. Die Haftstrafe endete nach 18 Jahren im November Sie kam nach sieben Monaten wieder frei.

Aus einer früheren Beziehung stammt eine weitere Tochter. Derzeit ist er mit der Schauspielerin Laila Rouass liiert. Daneben ist er ein passionierter Läufer, [40] als der er für den Londoner Leichtathletikverein Woodford Green with Essex Ladies startet.

Es helfe dabei, sie unter Kontrolle zu halten, und sei die beste Therapie, die er jemals hatte. Vor ihm waren nur Steve Davis und Terry Griffiths als Snookerspieler mit der zweiten Stufe des britischen Nationalordens ausgezeichnet worden.

In allen drei Büchern verarbeitet er teilweise Erlebnisse aus seiner Vergangenheit. Darüber hinaus veröffentlichte er schon zuvor gemeinsam mit dem Autor Simon Hattenstone zwei Autobiographien: Ronnie sowie Running , in denen er teilweise sehr persönlich auf seine psychischen Probleme und die damit einhergehenden sportlichen Herausforderungen eingeht.

In: worldsnooker. Dezember englisch. Oktober November WPBSA , abgerufen am März englisch. In: Daily Record. September , abgerufen am März Aus dem Englischen von Ulf Felgenhauer.

Dezember auf WebCite. BBC Sport, 7. Mai , abgerufen am In: guinnessworldrecords. Guinness World Records , April , abgerufen am Februar englisch.

Abgerufen am September In: The Guardian. März , abgerufen am Mai In: Wiener Zeitung. In: Sportal. Juli Archiviert vom Original am August Abgerufen am 6.

Februar im Internet Archive auf Eurosport. Archiviert vom Original am 5. Abgerufen am 5. Februar World Professional Billiards and Snooker Association.

Dezember In: The Guarduian. In: Spox. Januar In: Daily Mail Online. In: livescores. World Snooker. Januar , abgerufen am

3 comments

  1. Ich tue Abbitte, dass sich eingemischt hat... Ich hier vor kurzem. Aber mir ist dieses Thema sehr nah. Ist fertig, zu helfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *